"Startseite"
Deutsche Gesellschaft für Positive und Transkulturelle Psychotherapie Deutsche Gesellschaft für Positive und Transkulturelle Psychotherapie

Übersicht aller Zeitschriften-Artikel der DGPP von 1979-1999

Titel Verfasser Heft Seite
Geschichte: Warum siehst du mich nicht, so wie ich bin? Peseschkian 1 6
Geschichte: Die goldenen Zeltnägel Peseschkian 1 50
Geschichte: Der kleine Unterschied Peseschkian 2 2
Geschichte: Eine Fabel auf den Weg Peseschkian 2 42
Geschichte: Eine Geschichte auf den Weg Peseschkian 3 2
Geschichte: Vom ewigen Leben Peseschkian 3 45
Geschichte: Leichte Heilung Peseschkian 4 3
Geschichte: Marionettenspiel Peseschkian 4 45
Geschichte: Untrügliches Zeichen für Dummheit Peseschkian 5 3
Geschichte: Der Papagei und der Zuckersack Peseschkian 5 68
Geschichte: Die Schaulustigen und der Elefant Peseschkian 6 5
Geschichte: Die Geschichte vom Turban Peseschkian 7 5
Geschichte: Das passende Wort Peseschkian 7 33
Geschichte: Es fällt kein Meister vom Himmel Peseschkian 8 6
Geschichte: Der weiße Elefant   8 41
Geschichte: Mut zur Wahrheit Peseschkian 8 56
Die Geschichte vom Suppen-Kaspar   9 6
Geschichte: Das Wunder des Rubins Peseschkian 10 5
Geschichte: Ein gutes Geschäft Peseschkian 10 24
Geschichte: Die goldenen Zeltnägel Peseschkian 10 53
Geschichte: Wissen ist Macht, Sehen ist Allmacht Peseschkian 11 61
Geschichte: Die Wahl zwischen Kuh und Tränke Peseschkian 12 6
Geschichte: Der gläserne Sakopharg Peseschkian 13 6
Geschichte: Das Hemd des glücklichen Menschen Peseschkian 13 49
Geschichte: Noch ein langes Programm Peseschkian 14 5
Geschichte: Die Signale des Todesengels Peseschkian 14 80
Geschichte: Der Prophet und die langen Löffel Peseschkian 15 6
Geschichte: Fünfzig Jahre Höflichkeit Peseschkian 15 83
Geschichte: Das ewige Leben Peseschkian 16 6
Geschichte: Der hungrige Kaftan Peseschkian 16 85
Geschichte: Das Salomonische Urteil Peseschkian 17 6
Geschichte: Der Dattelesser Peseschkian 17 49
Geschichte: Gedanken sind wie Keime Peseschkian 17 57
Geschichte: Der geheilte Wahn Peseschkian 18 14
Geschichte: Die zwei Hälften des Lebens Peseschkian 18 20
Geschichte: Noch ein langes Programm Peseschkian 18 30
Geschichte: Das Marionettenspiel Peseschkian 19 21
Geschichte: Der arme Kerl Peseschkian 19 24
Geschichte: Der Erzieher als Gärtner Peseschkian 19 42
Narzissmus in physiologischen und pschopathologischen Dimensionen R. Battegay 1 7
PPT: Beispiele für eine transkulturelle Analyse N. Peseschkian 1 25
Verhaltenstherapie und Positive Psychotherapie H. Deidenbach 1 34
Buchbesprechungen   1 41
Entwickung der Familientherapie N. Peseschkian 2 3
Familienkonfrontation - praktische Psychotherapie für den Arzt B. Luban-Plozza Ammann 2 11
Scheidungsprozeß und familiäre Konflikte Christa Messer 2 14
Gedicht: Unser Erbe Dr. med. E. Kreilos 2 17
Transkulturelle Aspekte der Positiven Familientherapie N. Peseschkian 2 18
Gedicht: Angst vor der Veränderung H. Schneider 2 25
Positive Familentherapie aus der Sicht einer Patientin N. Peseschkian 2 26
Wiesbadener Differenzierungs-analytischer Fragebogen H. Deidenbach 2 31
Sinn des Lebens N. Peseschkian 3 3
Ent-täuschung ist besser als Täuschung! H.Deidenbach 3 20
Psychologische Aspekte des Todes Krankheitsbefürchtungen und existentielle Angst W. Ritter 3 30
Leben nach dem Tode? Eine historische Betrachtung I.Hofmann 3 36
Sinn des Lebens für Kinder und Jungendliche A. Kärcher 3 44
Konzept - Gegenkonzept   3 46
Positive Psychotherapie in der ärztlichen Praxis Drei Einstiegsmöglichkeiten N. Peseschkian 4 4
Sich-das-Leben-nehmen (ergreifen? - wegwerfen?) H. Dickhaut 4 16
Praktische Wege der PPT zum Patienten Erfahrungen in einer Praxis f. Allgemeinmedizin F. Gailus 4 29
Die Anwendung des methodischen Prinzips der PPT im industriellen Bereich Erfahrungsbericht W. Eberle 4 35
PPT - Hoffnung für die Sozialarbeit Bernhard Gailus 4 41
Sinn der Krankheit N. Peseschkian 5 4
Gedanken zur Organsprache des Menschen R. Battegay 5 16
Anorexia nervosa eines 16-jährigen Mädchens-ein Fall aus einer Kinderarztpraxis F. Lang 5 34
Bettnässen und Sprachstörungen H. Althaus 5 43
Die historische Entwicklung der Basler Psychiatrie T. Haenel 5 52
Weltsprache als Voraussetzung für den Weltfrieden H.D. Maas 5 59
Transkulturelle Psychotherapie N. Peseschkian 6 7
Die umweltbedingten Depressionen G. Benedetti 6 18
Ethische Probleme in der PT U. Rauchfleisch 6 36
The Status of Social Psychiatry: 1983 John L. Carleton 6 44
Problems of Acculturation Encountered by Puerto Rican Families of the Mainland of the USA Sch. Raoufi 6 51
Die Positive Psychotherapie als Glücksspirale F. Killing 7 6
Die Anwendung der Positiven Psychotherapie in der Kinderheilkunde Protokoll eines Erstinterviews F. Lang 7 12
Funktion und Bedeutung des grippinfektes - Heilung durch Krankheit W. Maric 7 16
Erfahrungen mit dem Begriff "Einzigartigkeit" I. u. J. Rosmanitz 7 24
Reisebericht: Zu Besuch in Zentral-Afrika H.H . Roer 7 29
Depression: Schatten auf der Seele N. Peseschkian 8 7
Aus der Psychiatrischen Praxis Falldarstellung u. Selbstschilderung einer depressiven Patientin M. Ohligs 8 17
Aus der Gynäkologischen Praxis Habitueller Abort H. Sauer 8 24
Über Phantasie zur Heilung Gunther Hübner 8 34
Terminanfragen in einer psychotherapy Praxis Ingrid Hofmann 8 44
Das Internationale Jahr des Friedens 1986 Manije Peseschkian 8 49
Sie identifizieren sich mit dem Hunger der Welt Positive Symptomdeutung bei Anorexia nervosa N. Peseschkian 9 8
Freund oder Feind Die Anwendung der Positiven Psychotherapie bei Bulimarexie A. Aziz 9 16
Eßkultur im Land der aufgehenden Sonne Transkulturelle Eindrücke einer Japan-Reise W. Maric 9 30
Zum Thema Appetit - Ein Brief 0. Werner 9 42
Eßverhalten u. Eßkultur im Wandel der Zeit Ingrid Hofmann 9 46
Hunger in Schlesien   9 61
Mittel, um mager zu werden u. Mittel, um fett zu werden.
Aus: "Volksarzneimittel und einfache, nicht pharmazeu-tische Heilmittel gegen Krankheiten der Menschen", 1826
  9 72
Der Konzeptstammbaum N. Peseschkian 10 6
Gedanken über Konzepte über Konzepte 0. Werner 10 11
Die böse Schwiegermutter? Oder: Warum sollte ich eine positive Beziehung zu meiner Schwiegermutter herstellen? H. Sauer 10 19
Hast du was, dann bis Du was? Zur Struktur von Familienneurosen und Kasuisik eines Fallbeispiels K. Bodien 10 25
Was du ererbst von deinen Vätern, erwirb es, um es zu besitzen! Ingrid Hofmann 10 31
Vier Dimensionen der Arzt-Patienten-Beziehung N. Peseschkian 11 5
Protokoll einer Begegnung - Evalutation der Bad Nauheimer Psychotherapie-Woche vom 5.-11.10.1987 Ingrid Hofmann 11 14
Positive Psychotherape - eine "runde Sache" - ein Rad, das in der Allgemeinpraxis rollt I. Rosmanitz 11 32
Vorstellung eines psychotherapeutischen Falles aus der Hausarztpraxis Arno Remmers 11 36
Positive Psychtotherapie und Verhaltenstherapie H. Deidenbach 11 39
Das Interaktionsmodell Gunther Hübner 11 45
Psycho-Soziale Aspekte beim lumbalen Bandscheibenvorfall H. Peseschkian 12 7
Endlich wieder festen Boden unter den Füßen - ein Erfahrungsbericht H. Orth 12 17
Pädagogik und Posititve Psychotherapie D. Braun 12 25
Wege zum Unbewußten 0. Werner 12 36
Der kleine Fallbericht   12 40
Der Umgang mit Sterbenden H.-J. Köttnger 13 8
Das ärztliche Gespräch in Todesnähe H. Dickhaut 13 21
Der "primäre" Konflikt oder "Der Konfliktbaum" H. Orth 13 27
Gedanken zur Positiven Psychotherapie F. Killing 13 40
Süchtigkeit, Sucht und Sehnsucht R. Battegay 14 6
Trauer und Trauerreaktionen H.-J. Köttnger 14 40
Der Tod als Teil des Lebens   14 50
Aktive Sterbehilfe-Ende der Rehabilitation? M. Rothe 14 54
Gruppenurteile u. -vorurteile und Gruppen-entartungen R. Battegay 15 8
Iß, damit du etwas zuzusezten hast, wenn du krank bist H.-J. Köttnger 15 28
Lieber Schläge als gar keinen Konflikt U. Boessmann 15 37
Schizophrenia and Schiziphrenics in the Opinion of Average Man in the USSR - a socialogical study V. Mendelevich 15 56
Liebe Freunde der DGPP Brief Arno Remmers 15 66
Das Rätsel der Sphinx-Was ist der Mensch? L. Pongratz 16 8
Rauchen-psychotherapeutische Aspekte Arno Remmers 16 29
Vom schwierigen Umgang mit der Freiheit M. Rothe 16 41
Tod und Leben nach dem Tod im alten Ägypten Ingrid Hofmann 16 53
Principe of "positum" as the basis of the new programme of rehabilitation of myocardial infarction patients A. Avdeev 16 77
Die verschiedenen Manifestationen des Hungers R. Battegay 17 8
Positive Family Therapy with Bronchial Astma Patients M. V. Elyseeva 17 50
Gruppenpsychotherapie bei neurotischen Störungen der türkischen Gastarbeiter P. Opak, F. Röder 17 58
Die Integrierte Gesundheitssicherung - Ein Modell für eine ambulante und stationäre Prävention F. Haux 17 72
Kasuistischer Beitrag zum Thema der Psychosenbehandlung G. Benedetti 18 5
Techniques and Application in Possibilities of Neurolinguistic Programming - Positive Psychotherapie Dr. med. H. Kuleva 18 15
Das burnout-Syndrom im Kontext der Positiven Psychotherapie G. Hübner 18 21
Transkulturelle Forschung-inhaltlich differenziert: Welches sind bevorzugte Fähigkeiten bei depressiven Störungen? K Velikova 18 31
Angst - Die verborgene Volkrankheit Positive Psychotherapie hilft überwinden U. Boessmann 18 37
Hänschen klein - Gedanken über ein bekanntes Kinderlied Th. Becker 18 46
Die Positive Psychotherapie bei der Arbeit mit den Patienten im Hospitz P. Sidorow, M.Pankov 18 50
Team-Entwicklung - Das positive Team-Training B. Kirsch 18 58
Was ich noch sagen wollte...Zum Tode von Willi Köhler B. Back 18 83
Ehre Vater und Mutter in psychologisch-psychiatrischer Sicht R. Battegay 19 5
Positive Psychotherapy in Lithuania - "A Promising Child in the Familiy" 0. Lapin 19 21
New Wave and Post-Modernism in Psychotherapy Dr. 0. Lapin 19 25
Programm der Ersten Nationalen Konferenz für Positive Psychotherapie in Bulgarien, Varna, 2./3.Feb. 1996 Arno Remmers 19 29
Brief an den Vorstand des ICPP Dr. H. Peseschkian 19 34
Positive Familientherapie in der Praxis des Kinderarztes Dr. med. Th. Becker 19 36
Interview anläßlich der Frankfurter Buchmesse 1997 K. Schlagmann 19 43
Die erste Weltkonferenz für Positive Psychotherapie "Psychotherapie für das 21. Jahrh." H. Sombroek 19 49
Richard-Merten-Preisträger 1997: Dr. N. Peseschkian H. Herholz 19 67
Laudatio 0. Schaefer 19 69
Vortrag N. Peseschkian 19 76
Transkulturelle Forschungsvorhaben Rußland-Deutschland H. Peseschkian 20a 3
Positive Group Psychotherapy für Psychosomatic Pathology Patients G. Utemisheva u. Dimitry V. Kovpak 20a 6
Das Balancemodell in der kardiologischen Rehabilitation F. Bruns 20a 10
2. Weltkongreß für Psychotherapie, Wien Beitrag der Positiven Psychotherapie im Wiener Kongreß H. Peseschkian 20a 17
Warum ist der Kaiser nackt?-Alltagsmythen können durch Aktualfähigkeiten dargestellt werden Th. Becker 20a 19
Gruppenkommunikation in der Psychiatrie unter dem transkulturellen Blickwinkeln der Positiven Psychotherapie in Bulgarien I. Bontscheva 20a 32
Positive Psychotherapie als integratives und praxisrelevantes Modell für Gesundheits-psychologie, Klinische Psychologie und Psychotherapie M. Katzensteiner 20a 39
Cross-Cultural Aspects of Positive Psychotherapy in Five Continents / Particularities of using a Folklore in Russia I. Kirilov 20a 42
Von einer naturwissenschaftlichen Triebpsychologie zu einer positiven Tiefenpsychologie Th. Kornbichler 20a 49
Humor in Positive Psychotherapy J. Kulka 20b 61
Die Gruppe als Resource - Die Arbeit in und mit Gruppen R. Larcher 20b 69
13 Aspekte für eine positive Familientherapie Nawid Peseschkian 20b 77
Positive Psychotherapie: Traum und Trauerarbeit in 5-stufiger Behandlungsstrategie N. Peseschkian 20b 83
Positive Psychotherapie: Traum-Realität-Mythos unter dem transkulturellen Gesichtspunkt N. Peseschkian 20b 84
Salutogenesis and Prevention in Education, based an Positive Family Psychotherapy-Realized Projects and Experiences in Bulgaria 1992-1994 Arno Remmers 20b 86
Workshop Positive Psychotherapie: Gesundheitspolitik-Prävention u. Psychosomatik H. Röthke 20b 94
Positive Psychotherapie in der Behandlung depressiver Syndrome: Konfliktdynamik und Konfliktinhalt A. Rohen 20b 100
Die Rolle der Konzepte, Konzepterweiterung und Verbindung der archetypischen Konzepte mit der Realität B. Tschalakova 20b 109

Deutsche Gesellschaft für Positive und Transkulturelle Psychotherapie (DGPP e. V.)

Langgasse 38-40
D-65183 Wiesbaden
Tel: (0611) 34 11 675
dgpp (at) positum.org
www.dgpp.positum.org

Wir sind telefonisch für Sie erreichbar Montag, Dienstag und Donnerstag von 9.15 bis 12.45 Uhr.

Schwester- und Partnerorganisationen:

EFCPP  European Federation of the Centers of Positive Psychotherapy (Dachverband der europäischen Zentren und Gesellschaften für Positive und transkulturelle Psychotherapie)

WAPP  Weltverband für Positive Psychotherapie / World Association for Positive Psychotherapy (Dachverband der weltweiten Zentren und Gesellschaften für Positive und Transkulturelle Psychotherapie)


IAPP
  Internationale Akademie für Positive und Transkulturelle Psychotherapie – Prof. Peseschkian Stiftung

WIAP  Wiesbadener Akademie für Psychotherapie (staatlich anerkanntes Ausbildungsinstitut für Ärzte und Psychologen nach dem Psychotherapeutengesetz

WIPPF  Wiesbadener Weiterbildungskreis für Positive Psychotherapie u. Familientherapie