"Startseite"
Deutsche Gesellschaft für Positive und Transkulturelle Psychotherapie Deutsche Gesellschaft für Positive und Transkulturelle Psychotherapie

Nachrichten

Wiesbadener Stadtlexikon mit Artikel zu Nossrat Peseschkian erschienen

Die 1. Auflage des Wiesbadener Stadtlexikons ist erschienen. Nossrat Peseschkian ist darin aufgenommen.

Download - Wiesbaden Stadtlexikon

Download - Artikel zu Nossrat Peseschkian im WI Stadtlexikon

Peseschkian, Nossrat Nervenarzt, Psychotherapeut 18.06.1933 Kaschan (Iran) t 27.04.2010 Wiesbaden
Peseschkian kam 1954 nach Deutschland und nahm ein Studium der Medizin in Freiburg I. Br., Mainz und Frankfurt a. M. auf. Nach der Promotion 1968 arbeitete er als Facharzt für Neurologie, Psychiatrie, Psychosomatische Medizin und Psychotherapie. 1969-2000 führte er eine Praxis mit angeschlossener, psychotherapeutischer Tagesklinik in WI. 1968 begründete er hier die Positive Psychotherapie (PPT). Er war Autor zahlreicher Fachbücher, die in viele Sprachen übersetzt wurden. Regelmäßig unternahm er Vortrags- und Seminarreisen im in- und Ausland und war in Zusammenarbeit mit der Landesärztekammer Hessen in der ärztlichen Weiterbildung tätig. Die PPT, eine tiefenpsychologische Psychotherapie-Methode, basiert auf einem humanistischen Menschenbild. Dieser Ansatz berücksichtigt neben den gestörten Bereichen die dem Individuum und der Familie innewohnenden Fähigkeiten. Positiv bedeutet hier entsprechend seiner ursprünglichen Bedeutung (lat. "positum") das Tatsächliche, das Vorgegebene. Die PPT richtet sich an Patienten aus allen soz. Schichten und Kulturen. Peseschkian, ein Verfechter der Kurzzeit-Therapie, betrat mit dieser psychotherapeutischen Schule Neuland. In WI begründete er u. a, die Intern. Akademie für Positive und Transkulturelle Psychotherapie (IAPP), die Prof. Peseschkian Stiftung (2005), die Wiesbadener Akademie für Psychotherapie (WIAP), die Dt. Gesellschaft für Positive und Transkulturelle Psychotherapie (DGPP) sowie den Weltverband der Positiven Psychotherapie (WAPP), Peseschkian erhielt zahlreiche Auszeichnungen, darunter den Richard-Merlen-Preis (1997), die Ernst-von-Bergmann-Plakette der Bundesärztekammer (1998), das BVK am Bande (2006) und den Preis Encyclopaedia Iranica (2006) vom Center for Iranian Studies der Columbia University New York. Sein Grab befindet sich auf dem Friedhof in Wl-Sonnenberg, (WM)

Alle Nachrichten

Deutsche Gesellschaft für Positive und Transkulturelle Psychotherapie (DGPP e. V.)

Langgasse 38-40
D-65183 Wiesbaden
Tel: (0611) 34 11 675
dgpp (at) positum.org
www.dgpp.positum.org

Wir sind telefonisch für Sie erreichbar Montag, Dienstag und Donnerstag von 9.15 bis 12.45 Uhr.

Schwester- und Partnerorganisationen:

EFCPP  European Federation of the Centers of Positive Psychotherapy (Dachverband der europäischen Zentren und Gesellschaften für Positive und transkulturelle Psychotherapie)

WAPP  Weltverband für Positive Psychotherapie / World Association for Positive Psychotherapy (Dachverband der weltweiten Zentren und Gesellschaften für Positive und Transkulturelle Psychotherapie)


IAPP
  Internationale Akademie für Positive und Transkulturelle Psychotherapie – Prof. Peseschkian Stiftung

WIAP  Wiesbadener Akademie für Psychotherapie (staatlich anerkanntes Ausbildungsinstitut für Ärzte und Psychologen nach dem Psychotherapeutengesetz

WIPPF  Wiesbadener Weiterbildungskreis für Positive Psychotherapie u. Familientherapie